Rezension | Endzeit von Olivia Vieweg

Meine erste Graphic Novel überhaupt. Mit diesem coolen Buch zog also absolutes Neuland bei mir ein. Letztendlich ist es ein Comic, aber meist in sich abgeschlossen, wie ein Buch verpackt und um einige Seiten reicher. Endzeit entdeckte ich durch den Carlsen TAG [Beitrag] und verliebte mich, wie eigentlich immer, in dieses wunderschöne Cover. Der Klappentext überzeugte mich letztendlich vollständig. Ich musste dieses Buch lesen, nicht nur wegen der Zombies, sondern insbesondere wegen des Schauplatzes.

Endzeit // Olivia Vieweg

Autor|in: Olivia Vieweg
Verlag: Carlsen Verlag
ISBN: 978-3-551-76169-9
ca. 288 Seiten
Preis: 22,00 €

Verlag|Thalia|Amazon

Um was geht´s?

Vor zwei Jahren haben Zombies die Erde überrannt. Die Städte Weimar und Jena haben es geschafft, einen Schutzzaun zu errichten und den Kreaturen zu trotzen. Die einzige Verbindung ist ein automatisierter, für Personen verbotener Zug.

Aber genau in dem begegnen wir Vivi und Eva, zwei sehr unterschiedlichen jungen Frauen, die hoffen, nach Jena zu gelangen. Doch es kommt zu einem Zwischenfall, und die beiden müssen den Rest des Wegs zu Fuß gehen. Zu Fuß durch eine Welt, in der der Tod gelernt hat zu rennen …

Wie fand ich es?

Gruselig.

Ja, das trifft es ziemlich genau auf den Punkt. Natürlich war mir klar, das bei diesem Klappentext nur eine Horrorgeschichte enthalten sein kann, und letztendlich bin ich wohl selbst schuld, wenn ich dieses Buch abends allein im Dunkeln lese, aber ich habe mich wirklich gegruselt. Das ein oder andere Mal musste ich sogar eine kleine Pause einlegen, um die blutrünstigen Bilder kurz aus meinem Kopf zu verbannen. Dieser Comic ist definitiv nichts für schwache Nerven.

Aufgrund der Tatsache, dass die Geschichte in Weimar und Jena spielt, hatte ich gehofft, hier und da vielleicht einen bildlichen Bezug zu diesen Städten aufbauen zu können. Dem war leider nicht so, was ich etwas schade fand. Den Zeichenstil von Olivia Vieweg mochte ich jedoch sehr. Er ist nicht geradlinig, mehr wie eine bunte Skizze. Es überkam mich das Gefühl, dass die Autorin nur ein paar Seiten voraus noch am Zeichnen ist und ich direkt der Geschichte hinterher lese.

Endzeit // Olivia Vieweg

Die Story startete bei Vivi und mit ihr zusammen begegnete ich Eva. Beide könnten nicht verschiedener sein und so geraten die Mädels nicht nur einmal aneinander. Trotzdem halten sie zusammen, denn wenn der Tod einem auf den Fersen ist, kann man jede Hilfe gebrauchen. Ich muss sagen, mir haben die beiden Charaktere besonders wegen ihrer Ecken und Kanten imponiert. Jeder hatte seine Geheimnisse, die er zu verbergen versuchte und anstatt darüber zu reden, stießen sie den anderen lieber weg oder verletzen sich gegenseitig. In Zeiten wie diesen kann einem das aber ganz schnell das Leben kosten.

Die Zombiewelt, die die Autorin erschaffen hat, bot mir persönlich auch völlig neue und unbekannte Aspekte dieser Thematik. Der Grundsatzgedanke war zwar derselbe, also ein Biss oder Kratzer und du bist infiziert, aber das Aussehen und die Entwicklung der Zombies waren für mich neu. Das gefiel mir sehr gut und dadurch wurde ich hier und da doch überrascht, und zwar bis zum Schluss.

Fazit?

Trotz des für mich doch höheren Gruselfaktors, bin ich sehr angetan von meiner ersten Graphic Novel. Olivia Vieweg entführte mich in eine Zombiewelt, wie ich sie noch nicht kannte und überraschte mich damit innerhalb der Story immer wieder. Der Bezug zum Handlungsort fehlte mir persönlich leider etwas, was der Geschichte aber keinen Abzug einbrachte. Die Charaktere sind schräg, eigensinnig und genau deshalb unglaublich spannend. Ich mochte Endzeit sehr und bin mit dem Ende mehr als zufrieden. Klare Leseempfehlung meinerseits, zumindest, wenn man mit etwas Blut und Hirnmasse zurechtkommt.

#BookRoadTrip

Ella-Logo3


9 Gedanken zu “Rezension | Endzeit von Olivia Vieweg

  1. Hallo liebe Ella! <3
    Ich finde es so toll, dass man bei dir auch ab und an Bücher findet, auf die man unter anderen Umständen niemals gestoßen wäre. Ich glaube, ich muss demnächst mal die Graphic Novel – Abteilung des Buchladens meines Vertrauens besuchen und einige Stunden dort verbringen… :D
    Liebste Grüße,
    Ida

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Ida,

      entschuldige bitte meine späte Antwort! Schön zu lesen, wenn ich dich neugierig machen konnte. :-D Genau so sollte es sein. ^^ Aber gerade im Graphic Novel Bereich bin ich auch noch ein totaler Neuling und gespannt auf mehr. Also falls du nach deiner stundenlangen Recherche ;-) einige Empfehlungen für mich hast, dann immer her damit. ^^

      Liebste Grüße
      Ella <3

      Gefällt 1 Person

      1. Keine Ursache, liebe Ella! <3
        Ich begebe mich in dieser Woche mal auf intensive Recherche/Graphic Novel-Jagd, und dann werde ich dich regelrecht zuspammen mit Empfehlungen (auf den ersten Blick). ;D
        Obwohl ich jetzt schon sagen kann, dass ich einige Graphic Novel besitze, die ich sehr sehr liebe – und die sind alle von Benjamin Lacombe, weil ich seinen Stil zu Zeichnen absolut genial finde (und hallo!? Eine E.A.Poe-Ausgabe von ihm illustriert? Da gab es für mich kein Halten ;D).

        Liebste Grüße,
        Ida

        Gefällt mir

  2. Hallo Liebes!

    Ich habe diese Graphic Novel nun schon auf einigen Blogs gesehen und bin ehrlich am Überlegen, ob ich sie mir nicht doch mal näher anschauen soll. Zombies sind nicht mehr so meins, aber man kann es ja mal probieren.
    Vor allem, wenn du es empfiehlst ;)

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Wiebi,

      erstmal sorry, für die späte Antwort! Manchmal hätte ich wirklich gern 48h Tage. ^^
      Ich sage nur, sei offen für Neues! :-D War ja auch mein erster Versuch in diesem Bereich. Ich könnte mir vorstellen, das einigen die Story zu düster ist. Aber wenn einen das nicht stört, ist es eigentlich eine ganz coole Geschichte.

      Alles Liebe
      Ella <3

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo Ella!

        Ja, solche Tage hätte ich manchmal auch ganz gerne. Ist nur irgendwie niht möglich. Physik oder so.
        Vielleicht lass ich mir einfach zum Geburtstag das ein oder andere Manga oder Comic schenken ;)

        Liebste Grüße,
        Wiebi

        Gefällt 1 Person

  3. Liebe ella das klingt ja super interessant. Obwohl ich Horror auch nicht so mag könnte ich mir vorstellen den zu lesen.

    Der Preis erschreckt mich etwas 🙈😅

    Ich schau mir das trotzdem mal genauer an .

    Liebste Grüße Nessi von Nessis Bücher

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Nessi,

      ja, der Preis ist schon ordentlich, aber ich finde für einen Buntdruck und bei der Papierqualität ist das durchaus gerechtfertigt. Ich habe damals noch mehr für meine Bachelorarbeit bezahlt und da waren nur alle zwei Seiten Farbdrucke enthalten. ;-)

      Liebste Grüße
      Ella <3

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.