Kurzmitteilung

Ella sagt Adieu

Waaaas? Hört sie etwa auf zu bloggen?

NEIN, NATÜRLICH NICHT! Ich begebe mich lediglich in den Urlaub und wollte mich von euch gebührend verabschieden. Eine Woche mein Freund, mein Buch und ich. Mein Blog und mein Handy hingegen, bleiben zu Hause bzw. werden auf lautlos gestellt.

Urlaub = Social Media freie Zone

Oh oh, ob ich mir das gut überlegt habe? ^^ Na, ich werde euch davon berichten. Also wundert euch bitte nicht, falls es auf Ella Woodwater in den nächsten Tagen etwas ruhiger zugehen sollte. Ich befinde mich irgendwo in Deutschland und lasse mich verwöhnen. Wellness pur!

Kein Bock mehr

Bild: pinterest – quadrasophics.tumblr.com

Aber damit ihr euch nicht langweilt, bekommt ihr nächste Woche trotzdem meinen Beiträge zu Lesen. Zum einen für die Frankfurter Buchmesse 2017. Wo ihr mich am 14. und 15. Oktober finden werdet bzw. wie generell mein Plan dafür aussieht. Ich hoffe und freue mich schon darauf einige von euch zu sehen und vielleicht mal persönlich zu treffen.

Dann folgt eine wunderbare Rezension zu einem Kinderbuch von Peter Brown. Und zu guter Letzt noch ein Rückblick auf den September, der mal wieder voller Überraschungen steckte. Ihr dürft gespannt sein. ❤

Ich wünsche Euch eine wundervolle Woche.

Wir schreiben und lesen uns.

Ella-Logo3

Schreibst du überhaupt noch?

Eine Frage, die mir jetzt mein Freund vor kurzem stellte, als er mich mal wieder dabei erwischte, wie ich stundenlang durch Facebook scrollte und auf anderen Blogs stöberte.

Schreibe ich denn noch? Was für eine Frage, wo ich doch dreimal die Woche einen Beitrag auf meinem Blog veröffentliche. Aber das war natürlich nicht der Kern seiner Fragerei. Der bezog sich ganz klar auf mein Manuskript, was irgendwann mal ein Buch werden will.

Schreibe ich denn noch? Die Antwort darauf lautet ganz klar – JA! Natürlich schreibe ich noch. Aber ich muss zugeben, dass ich das in den letzten Wochen sträflich vernachlässigt habe. Schreibkiller Nummer eins war die Zeit. Und ja, jeder Schreiberling wird jetzt gleich genervt den Kopf schütteln und sich denken: Na dann nimm dir doch die Zeit, wenn es dir wichtig ist.

Ja, ihr habt recht!

Aber mir sind auch noch andere Dinge sehr wichtig. Lesen, Bloggen und Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie verbringen, zum Beispiel. Ich möchte nichts davon missen. Alles soll irgendwie Platz in meinem Leben finden, aber wie soll das ohne Kompromisse gehen? Vollzeit arbeiten, Haushalt, Beziehung, Familie und dann noch so ein umfangreiches Hobby. Manchmal schüttele ich bewundernd den Kopf, wenn ich sehe, dass manche all das offenbar gleichzeitig schaffen.

Aber ist dem wirklich so?

Weiterlesen

Ich & mein Blog

Eine tolle Aktion, auf die ich zuerst über Facebook, durch Nicci von Trallafittibooks aufmerksam geworden bin. Anschließend habe ich noch die wirklich schönen Beiträge von Jill – Letterheart und Ava – Ava reads gelesen, und mich dazu entschlossen, ebenfalls mitzumachen.Ich und mein Blog ZitatEine unglaublich bewegende Aussage von Steffi – angeltearz liest, der ich aber nur zustimmen kann. Ein Grund mehr, euch ein wenig über mich zu erzählen und damit zu zeigen, auch hinter diesem Blog, steckt nur ein Mensch. Steffi rief diese Aktion ins Leben und ich kann mich den anderen Bloggern und Bloggerinnen, die bereits teilgenommen haben, nur anschließen und immer wieder „Ja, Ja, Jaaa!“ rufen, wenn ich folgende Frage lese:

Wäre ein Miteinander nicht einfacher, als ein Gegeneinander?

Weiterlesen

Bloganfänger-Fazit oder einfach… Danke!

Hä, was will sie?

Ja, ihr habt schon richtig gelesen. Ich gebe hier ein Fazit als Bloganfänger.

Aber sollte man nicht eher, als erfahrener Blogger ein Fazit geben?

Natürlich hätte man dann bestimmt einiges mehr zu berichten, aber das hier soll auch kein Beitrag mit Tipps oder wichtigen Hinweisen für Anfänger werden. Denn, wie ihr richtig gelesen habt, bin auch ich noch ein „Neuling“ unter den Bloggern. Mein kleiner Blog besteht jetzt seit einem halben Jahr und ich kann Euch sagen, die Zeit war rum, wie im Flug.

Was will ich also dann?

Weiterlesen

Ein paar Dinge, die ich und mein Manuskript in einem Jahr gelernt haben #4

All die sonstigen Probleme, denen wir begegnet sind …

Der Juni hat leider nur vier Samstage. Und, da ich mir vorgenommen hatte bloß an diesen Tagen Beiträge zu veröffentlichen, u. a. auch wegen der Zeit, (von der man bedauerlicherweise nie genug hat) ist heute schon der letzte Tag angebrochen. Ein Grund mehr Euch mit unseren über gebliebenen Gedanken vollzustopfen.

Bereit?
Na, dann mal los!

Weiterlesen