Rezension | Magic of Sins. Das dritte Buch der Sündenmagie von Karolyn Ciseau

Achtung – Rezensionsexemplar | Band 3 – Kann Spuren von Werbung und Spoilern enthalten

Nun ist es soweit und der dritte Band der Sündenmagie ist da. Ich habe mich sehr darauf gefreut die Prinzessinnen Kaya und Ophelia wiederzutreffen. Vor allem nach dem echt fiesen Ende von Band 2. Falls ihr bis jetzt keines der Bücher gelesen haben solltet, dann lest am besten erst meine Rezension zu Band 1, damit ihr euch nicht selbst die Überraschung nehmt. Davon gibt es in diesen Büchern einige.

Magic of Sins | Bild: Ella Woodwater

Autorin: Karolyn Ciseau
Verlag: Selfpublishing
Ca. 278 Seiten
Preis: 10,99 Euro (Taschenbuch)

Interesse am Buch? Amazon*

Um was geht’s?

Klappentext

Kaya glaubt, ihre große Liebe Caden für immer verloren zu haben. In Helsinki versucht sie an der Seite von Prinz Aspen ein neues Leben zu beginnen. Doch dann taucht Cadens rechte Hand Choi am finnischen Hof auf und überbringt ihr eine Nachricht, die der Sündenmagier kurz vor seinem Tod verfasst hat. Eine Nachricht, die Kayas Welt auf den Kopf stellt und sie einen Entschluss fassen lässt: Sie wird nach Virtue zurückkehren, um Cadens Tod zu rächen – und um an der Seite ihrer Freunde gegen die geltenden Gesetze zu rebellieren. Doch in Virtue angekommen, muss Kaya feststellen, dass nichts so ist, wie es scheint …

Wie fand ich es?

Tja, was soll ich sagen. Da ist es nun – das Ende. Es ist genau so, wie ich es mir gewünscht habe, aber der Weg dahin. Puuh! Karolyn Ciseau hat es mir wirklich nicht leicht gemacht. Jedes Mal wenn ich dachte: „Jetzt! Jetzt schaffen sie es endlich!“ Kam wieder irgendetwas dazwischen. Es war wirklich zum Haare raufen.

Ich finde ihre Bücher immer super durchdacht. Nichts wirkt gestellt oder einmal zu oft dem Zufall überlassen, aber trotzdem spürt man mit jedem Satz, wie viel Planung die Autorin in die Story gepackt hat. Die Spannung hatte mich bei jeder Zeile fest im Griff. Auch die Ängste und Verzweiflung von Kaya, ihre ganze Gefühlswelt ließ mich einfach mitzittern. Sie ist nur ein Mädchen. Auch wenn sie die Tochter des Königs ist, so wurde sie doch völlig „normal“ erzogen. Ihr ganzes Leben wurde mit dieser Offenbarung, dass sie sowohl eine Prinzessin, als auch eine Sündenmagierin ist, auf den Kopf gestellt. Und ich muss sagen, all die Gedanken, die Kaya sich um die Zukunft und ihr Leben gemacht hat, trafen bei mir auf vollstes Verständnis.

Insgesamt empfand ich den Ton der Reihe als sehr ernst. Es ist kein fröhliches und vor Liebe sprühendes Jugendbuch. Wie immer schwingt in den Worten der Autorin eine ernste Botschaft mit. Diesmal ging es um Gleichberechtigung, Akzeptanz und freie Liebe. Die Unterdrückung von Menschen, die anders sind und dennoch das gleiche Recht auf Freiheit verdient haben, wie jeder andere. Denn wir sind alle Menschen, egal, welche Hautfarbe, Religion oder Körperform wir haben, oder wen wir gar lieben. Ich finde dieses Statement unglaublich wichtig.

Ohne den Aspekt der Fantasy könnte die Buchreihe ein reales Leben darstellen. Unterdrückung und Misshandlung von Menschen, die nicht ins Raster passen, gehört in vielen Ländern der Welt zur Tagesordnung. Leider auch in Deutschland. Und wenn die Geschichte eines ganz laut schreit, dann für sich und die Menschen die man liebt einzustehen. Den Blick nicht abzuwenden. Nicht aufzugeben. Sondern zu helfen. Die Stimme zu erheben. Dafür braucht es keine Gewalt, nur Mut.

Fazit

Der Abschluss der Reihe war genau nach meinem Geschmack. Ich fand die Bücher toll, auch wenn der Grundton eher düster und um vieles ernster war, als andere ihrer Werke. Vielleicht, weil die Geschichte, trotz Fantasyelementen, der realen Welt am nahesten kam. Die Botschaft über Akzeptanz und Gleichberechtigung fand ich großartig. Auch, wie die Autorin in ihrer Geschichte damit umgegangen ist. Jede Handlung wirkt unglaublich durchdacht und gleichzeitig völlig natürlich. Ein tolles Buch und ein gelungener Abschluss für die Geschichte der Sündenmagier. Wie nicht anders zu erwarten: Eine klare Leseempfehlung von mir.

Weitere Rezension findet ihr hier:

Monis Bücher Piazza

Zeilen Zauber


Hinweis: Mit dem Hinterlassen eines Kommentars, erklärt ihr, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und gelesen zu haben. Ihr seid damit einverstanden, dass die E-Mail Adresse, der angegebene Name und die IP, so wie die freiwillige Angabe der URL gespeichert werden.


Ein Gedanke zu “Rezension | Magic of Sins. Das dritte Buch der Sündenmagie von Karolyn Ciseau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.