Rezension | Your name. von Makoto Shinkai

Auf diese dreiteilige Manga-Reihe bin ich durch das Fernsehen aufmerksam geworden. Meist rieselt der ja nur nebenbei, aber dieses Mal fing er meine Aufmerksamkeit ein, in dem dort die Rede von einem neuen Animefilm war. Solche Filme laufen in Deutschland eher selten im Kino, umso begeisterter war ich, als ich davon hörte. Das ich ihn letztendlich nicht im Kino gesehen habe, weil er einfach mal nur an einem einzigen Tag in Dresden lief, will ich hier mal nicht in den Raum werfen.

Your name. // Makoto Shinkai

Autor: Makoto Shinkai
Zeichner: Ranmaru Kotone
Verlag: Egmont Manga
Preis: 7,50 € (pro Manga)
Abgeschlossen in 3 Bänden

Verlag|Thalia|Amazon

Um was geht´s?

Die Oberschülerin Mitsuha lebt in einem kleinen Dorf in den Bergen und sehnt sich nach einem aufregenden Leben in einer Großstadt. Eines Tages träumt sie, dass sie zu einem Jungen wird, der in der Stadt lebt. Doch auch der in Tokio wohnende Oberschüler Taki hat merkwürdige Träume. Träume, in denen er als Oberschülerin in einem unbekannten Dorf in den Bergen lebt.
Was für ein Geheimnis steckt hinter den Träumen der beiden?

Die fantastische Geschichte über ein Mädchen und einen Jungen, deren Schicksal unweigerlich miteinander verbunden ist, nimmt ihren Lauf.

Wie fand ich es?

Als besonders muss hier wohl hervorgehoben werden, dass der Film vor dem Manga existierte. Die Geschichte wurde von Makoto Shinkai geschrieben und verfilmt. Der Film war in Japan sehr erfolgreich und wurde danach für weitere Länder synchronisiert. Der Roman und die Mangas wurden also erst nach diesem Erfolg herausgebracht. Das finde ich sehr interessant, weil ich es bis jetzt nur andersherum kannte.

Nachdem ich den Kinofilm leider verpasst hatte, entschied ich mich, mir die Manga-Reihe zuzulegen. Obwohl ich bereits sehr positive Rezensionen zum gleichnamigen Roman gelesen hatte, wollte ich lieber den Manga haben. Irgendwie passt das für mich einfach besser zusammen.

Der Manga wurde von Ranmaru Kotone gezeichnet und ich finde sein Zeichenstil passt wunderbar zu der Story von Shinkai. Sehr klar, nicht zu kitschig und doch voller verliebter Details, die das Lesen wirklich zu einem tollen Erlebnis gestalteten. Die Charaktere sind zwar fiktiv, aber die Geschichte an sich spielt an realen Orten. Das finde ich persönlich total klasse, weil man so auch noch einen klitzekleinen Eindruck von Tokyo und Japan generell bekommt.

Your name. // Makoto Shinkai

Die Story rund um Mitsuha und Taki ist für mich absolut gelungen. Beide Charaktere wissen zunächst nicht, wie ihnen geschieht und nähern sich dann von Mal zu Mal weiter an. Keiner der beiden bleibt dabei ein blasses Stück Papier, sondern es wird schnell klar, wie verschieden die beiden doch sind. Es hat mir unglaublichen Spaß gemacht, ihnen auf ihrem Weg zu folgen. Ich gebe jedoch ehrlich zu, dass ich teilweise mit den Sprechblasen etwas überfordert war, denn diese konnte ich nicht immer klar einem Sprecher zuordnen, weshalb ich manche Seiten mehrmals lesen musste.

Außerdem war für mich das Ende unbefriedigend. Es hätte für mich ein Ticken mehr sein können. Ich will nicht zu viel verraten und ich kenne auch das Ende des Filmes nicht, aber es bleibt mir zu viel Raum für Spekulation. Das mag ein andere vielleicht nicht so sehen, aber ich mag einen ausgefüllteren Schluss einfach lieber.

Fazit?

Der Manga Your name. konnte mich total überzeugen. Die Story ist wirklich niedlich und cool umgesetzt. Hier und da war sie echt witzig und der Zeichenstil war absolut passend. Ich mochte die Idee und die Einbindung realer Orte in der Geschichte. Ab und an war ich zwar etwas verwirrt von den Sprechblasen, aber das konnte die Story an sich wieder gut machen. Das Ende hätte für mich ein bisschen ausgefüllter sein können. Ich bin immer noch traurig, dass ich den Film nicht im Kino sehen konnte, umso mehr freue ich mich auf das Release der DVD am 18. Mai 2018.

Ella-Logo3


10 Gedanken zu “Rezension | Your name. von Makoto Shinkai

  1. Guten Morgen, Liebes!

    Ich habe nun schon bei so vielen über den Film, den Roman und die Mangas gelesen, dass ich einfach mal wissen musste worum es geht. Und ich muss sagen, das interessiert mich nun doch sehr. ^^
    Also gut, ab auf die WuLi mit den Mangas ;)

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe ella,
    Ich hätte das Glück den Kinofilm sehen zu können und ich war unglaublich gerührt. Das letzte bisschen vom Film konnte ich kaum atmen und habe viel geweint.
    Den Manga hab ich direkt noch an der bushalte stelle auf dem weg nach Hause bestellt aber leider immer noch nicht gelesen. 😶
    Aber jetzt habe ich das Bedürfnis und werde es diesen Monat noch tun.

    Toll beschrieben alles Liebe Nessi ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Nessi,

      ach, hast du es gut. Da bin ich jetzt echt ein bisschen neidisch. :-) Aber nicht mehr lange und ich werde den Film auch endlich ansehen können. Viel Spaß beim Manga lesen!

      Alles Liebe
      Ella <3

      Gefällt mir

  3. Liebste Ella!
    Nach deinen super Manga-Empfehlungen bin ich jetzt noch mehr als vorher geneigt, mir diese Reihe zuzulegen. Es klingt einfach so schön! :) Besonders auch deshalb, weil es ein Manga ist, der nach dem Film entstand – total verrückt! :D
    Liebste Grüße,
    Ida

    Gefällt 1 Person

      1. Ich betrauere auch schon meinen Geldbeutel wenn ich an all die wunderbaren Manga-Reihen denke, die noch auf mich warten – er sieht ohnehin schon so mager aus :D Ich bin auf jeden Fall gespannt, welche Mangas du als nächstes vorstellen wirst und versinke jetzt schon im heimlichen Grauen, wenn ich daran denke, was das mit meinen Finanzen anrichten wird :D
        Ida <3

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.