Der schwarze Thron – Die Königin von Kendare Blake

Nachdem ich den ersten Teil Der schwarze Thron – Die Schwestern beendet hatte, stand fest, ich muss unbedingt Band zwei lesen. Vielen Dank an das Bloggerportal von der Randomhouse Verlagsgruppe, die mir auch dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Der schwarze Thron - Die Königin

Autorin: Kendare Blake
Verlag: penhaligon
ISBN: 978-3-7645-3147-8
ca. 508 Seiten

Um was geht´s?

Mirabella, Katharine und Arsinoe sind Drillinge, jede eine Anwärterin auf den Thron der Insel Fennbirn. Ihr Reich verlangt nach einer neuen Königin – doch damit eine von ihnen die Herrschaft erlangen kann, muss sie ihre beiden Schwestern eigenhändig töten. Der Kampf um den Thron ist längst entbrannt – nun muss sich jede Königin entscheiden, ob sie leben oder sterben will. Doch während zwei von ihnen noch gegen ihre Bestimmung rebellieren, schreckt die Dritte auf dem Weg zur Krone vor nichts zurück.

Wie fand ich es?

Das Buch fing direkt wieder mitten im Geschehen an. Das war super, allerdings setzt es auch voraus, dass man Band eins nicht vor allzu langer Zeit gelesen haben sollte. Denn sonst wird es reichlich schwer bei den ganzen Namen und Orten erneut durchzusteigen.

Bereits nach wenigen Seiten steckte ich wieder voll und ganze drin, im Kampf um die Krone. Die drei Schwestern dürfen sich nun offiziell umbringen, um Königin zu werden. Aber wollen sie das wirklich? Oh man was habe ich mitgefiebert. Kennt ihr das, wenn man das Gefühl hat, jetzt endlich läuft´s und dann kommt es ganz anders? Genau so war dieses Buch. Seit langem wieder ein Roman, dessen Ende ich nicht mal annähernd habe kommen sehen. Wirklich toll!

„Eine junge Königin hat nur einen Daseinszweck: Die Krone.“

Der schwarze Thron – Die Königin, S. 212.

Auch die Charaktere haben nochmal eine Spur zugelegt. Vor allem Arsinoe und Jules, die ich bereits im ersten Teil sehr mochte, wurden mir noch vertrauter. Ich persönlich finde auch, dass diese beiden Charakter am tiefsten ausgearbeitet waren und ich sie als Leser am besten kennenlernen konnte. Im Vergleich wirkten Mirabella und Katharine beinahe blass. Trotzdem mochte ich sie. Ich fand es toll, dass Kendare Blake alle drei so verschieden gestaltet hat. Von der männlichen Seite her mochte ich Billy, als Freier der Königinnen, am meisten.

„Aber … nur für den Fall, dass ich sterbe … darfst du nie vergessen, dass du mich an dem Tag auf der Wiese hättest küssen können.“

Der schwarze Thron – Die Königin, S. 103.

Die Story war auch im zweiten Teil wieder sehr düster. Eigentlich passierte die ganze Zeit über nie wirklich etwas Gutes. Aber wie könnte es auch, müssen sich die Schwestern immerhin gegenseitig umbringen. Und doch fand ich diesen Kampf nicht bestialisch. Sondern irgendwie realistisch und sehr strategisch. Ich kann es nur schwer in Worte fassen, aber es ist, glaube ich, sehr verständlich, dass man nicht unbedingt scharf darauf ist, jemanden umzubringen. Dennoch drängte die Insel die Königinnen zur Tat und eine gehorchte diesem Gedanken.

„Mirabella denkt, sie könne wie ein Gewittersturm über die Hauptstadt hereinbrechen. Aber wenn ich mit ihr fertig bin, wird sie es nicht einmal mehr regnen lassen können.“

Der schwarze Thron – Die Königin, S. 340.

Das Ende empfand ich als sehr abrupt. Es lässt viel Raum für Spekulationen. Ich bin mir ehrlich gesagt noch nicht so sicher, ob mir das gefällt. Aber vielleicht nutzt die Autorin das ja auch für ein neues Buch? Tja, da werden wir uns wohl überraschen lassen müssen.

Fazit

Der schwarze Thron – Die Königin von Kendare Blake konnte mich voll und ganz überzeugen. Er war wesentlich stärker, als Band eins und mindestens genauso düster. Die Charaktere haben mich dazu gebracht, mitzufiebern und zum Ende musste ich sogar ein Taschentuch zücken. Düster, mystisch und packend, genau so bleibt mir der schwarze Thron in Erinnerung. Und für alle die Band eins geschafft haben … ihr werdet Band zwei lieben!

Was sagen andere zum Buch?

„Was die Autorin hier geschaffen hat ist mehr als einmalig, diese dunkle, düstere und gefährliche Welt wirkte auf mich faszinierend, es war wie eine Sucht, jedes Detail habe ich verschlungen und ich bekam einfach nicht genug.“, Jacqueline von Line´s Bücherwelt.

***

„Im Vergleich zu dem ersten Band gefällt mir der zweite besser. Sogar um einiges. Dieses Mal dauert es nicht so lange, bis man mitten im Geschehen ist. Und auch wenn es einige Stellen gibt, die vielleicht vorausschauend sind, gehört diese Buch für mich trotzdem zu den Büchern in der Fantasygenre.“, Danielle von Season of Books.

***

„Nun konnte mich diese Fortsetzung wirklich begeistern, denn ich fand, dass nun endlich mal mehr Action vorhanden war und nicht nur die jeweiligen Personen präsentiert wurden. Es ist nämlich so, dass der Kampf um den Thron nun endlich so richtig losgeht.“, Eva von Bücherfanseite.

Ella-Logo3

 

3 Gedanken zu “Der schwarze Thron – Die Königin von Kendare Blake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s