Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern

Dieses Buch habe ich mir seit langem mal nicht selbst ausgesucht. Verkuppelt durch Jennifer von Buchstabenwoerter habe ich es als Blind Date getroffen und mich direkt verliebt.

Der Nachtzirkus

Titel: Der Nachtzirkus
Autorin: Erin Morgenstern
Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3-550-08874-2
ca. 461 Seiten

Und, da ein banaler Klappentext nur schwer wiedergibt, wie ich dieses Buch wahrnehme, zeige ich euch heute zuerst den passenden Buchtrailer…

Klappentext:

Er kommt ohne Ankündigung und hat nur bei Nacht geöffnet: der Cirque des Rêves – Zirkus der Träume. Um ein geheimnisvolles Freudenfeuer herum scharen sich fantastische Zelte, jedes eine Welt für sich, einzigartig und nie gesehen. Doch hinter den Kulissen findet der unerbittliche Wettbewerb zweier verfeindeter Magier statt. Sie bereiten ihre Kinder darauf vor, zu vollenden, was sie selber nie geschafft haben: den Kampf auf Leben und Tod zu entscheiden. Doch als Celia und Marco einander schließlich begegnen, geschieht, was nicht vorgesehen war: Sie verlieben sich rettungslos ineinander. Von ihren Vätern unlösbar an den Zirkus und ihren tödlichen Wettstreit gebunden, ringen sie verzweifelt um ihre Liebe, ihr Leben und eine traumhafte Welt, die für immer unterzugehen droht.

Wie sich ein Traum-Date anfühlt…

Nun, eigentlich kann ich dieses Date oder besser, dieses Buch, nicht beschreiben oder irgendeine Meinung dazu verfassen. Jennifer meinte in ihrer Nachricht – Ich liebe dieses Buch. Es gehört zu meinen Liebsten. – und ich kann verstehen warum. Denn der Nachtzirkus ist kein Erlebnis, sondern ein Gefühl. Jede Sekunde, die ich auf diesen schwarz-weiß bedruckten Seiten verbracht habe, war ich nicht im Hier und Jetzt.

Mit der Eintrittskarte in der Hand folgst du einer langen Schlange von Besuchern in den Zirkus und beobachtest beim Warten die rhythmische Bewegung der schwarz-weißen Uhr.

In Wirklichkeit, stand ich zwischen schwarz-weiß gestreiften Zelten, aß karamelisiertes Popcorn und schlenderte die verschlungenen Wege des Cirque des Rêves entlang.

Du trittst auf einen hellen, offenen Platz, umgeben von gestreiften Zelten. Dahinter führen gewundene Wege zu geheimnisvollen Orten mit funkelnden Lichtern. Verkäufer schlendern durch die Menge. Sie verkaufen Erfrischungen und Kuriositäten, Leckereien, gewürzt mit Vanille und Honig, Schokolade und Zimt.

Ich roch den Duft von kandierten Äpfeln und Schokomäusen, verfolgt von einem stetigen Gefühl der Neugierde und Aufregung auf neue Zelte. Die sich, wie wahrgewordene Träume, in meinen Erinnerungen festsetzten.

In diesem Zelt schweben hoch über dir Menschen. Artisten, Trapezkünstler, Luftakrobaten. Beleuchtet von vielen runden Glühbirnen, die an der Zeltdecke hängen wie Planeten oder Sterne.

Eine Welt, die sich in mein Herz brannte und aus mir eine Träumerin – ein rêveur machte.

ze1

Bild: Ella Woodwater // Photoartist: Torsten Voigt

Lest dieses Buch und ihr wisst, was ich meine!

Ich bin so froh Marco, Celia und den anderen zirkusverbundenen Menschen begegnet zu sein. Und ich möchte sie in meinem Kopf nicht mehr missen. Definitiv eine Geschichte, von der ich mich nur schwer trennen wollte.

Wenn ihr übrigens wissen wollt, wie es Jennifer mit ihrem Date ergangen ist und ob sie auch so ein Traum-Date hatte, dann empfehle ich euch einen Blick auf ihren Beitrag zu werfen.

Ella-Logo3

11 Gedanken zu “Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s