Boys Love Mangas, eine Gratwanderung für sich

Im Monatsbackflash Juni hatte ich bereits meinen Beitrag über Boys Love Mangas angekündigt. Bei Mangas gibt es genauso viele verschiedene Genre, wie bei Büchern oder Comics, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Bisher habe ich mich hauptsächlich für Romance, Sci-Fi/Fantasy oder Action interessiert. Boys Love (BL) bzw. Shonen-Ai, wie es auf Japanisch heißt, steht für Geschichten rund um die Homosexualität zwischen Männern. Bisher hat mich dieser Bereich nicht wirklich angesprochen, aber wegen Nessi von Nessis Bücher bin ich doch neugierig geworden. In einem Beitrag schrieb sie über ihre liebsten Mangas, darunter auch ein BL Manga. So hochgelobt, beschloss ich der Sache eine Chance zu geben und mich in der BL-Szene mal etwas umzuschauen.

img_20180730_211605_1931261929581.jpg

Sex, Sex und noch mehr Sex

Gleich vorweg: Die meisten BL-Stories drehen sich, nach meinem Empfinden, ausschließlich um Sex und vor allem darum, wie schnell die Protagonisten miteinander ins Bett springen. Die Hintergründe waren teilweise echt absurd, wenn nicht sogar moralisch verwerflich. Wer so etwas nicht mag oder lesen will, der sollte darauf achten sogenannte Yaoi Mangas, in denen es hauptsächlich um Sex geht, auszugrenzen, denn dann kann man durchaus Mangas entdecken, die einen gewissen Mehrwert bieten.

Natürlich muss Yaoi nicht schlecht sein. Jeder Mangaka hat seinen eigenen Zeichenstil, so waren manche Mangas ästhetisch wirklich schön umgesetzt, sodass mich die Sex-Szenen nicht gestört haben. Während andere … nun ja, nach meinem Geschmack, eher nicht lesenswert sind, es sei denn ihr sucht einen Porno, dann seid ihr hier gut  aufgehoben. Einiges davon ist aber selbst dafür zu krass – siehe moralisch verwerflich. Das ist zwar nur meine Meinung, aber ich bin mir sicher, dass manche BL-Fans mir zustimmen, wenn ich sage, in der BL-Szene gibt es große Qualitätsunterschiede. Obwohl Qualität auch wieder subjektiv betrachtet werden kann.

Zwischen Akzeptanz und Liebe

Ich persönlich war auf der Suche nach einer guten Mischung. Ich habe nichts dagegen, wenn Sex in einer Liebesgeschichte vorkommt. Immerhin gehört er schließlich dazu und wenn die Protagonisten entsprechend alt sind, ist das für mich auch kein Tabu-Thema. Trotzdem will ich keine platte Story lesen, in der es ausschließlich darum geht, sondern ich erwarte einen gewissen Mehrwert. Ich wollte etwas über Homosexualität in Japan erfahren und wie das Thema dort wahrgenommen wird.

Homosexualität ist trotz, das wir im 21. Jahrhundert leben, für viele immer noch ein No-Go. Sie finden es verwerflich, demonstrieren auf der Straße dagegen und fügen diesen Menschen sogar Gewalt zu. Für mich persönlich ist DAS ein No-Go. Wir leben in einer Zeit, in der es diese Art von Diskriminierung nicht mehr geben sollte. Ich finde es absolut furchtbar, dass Menschen sich verstecken müssen, weil sie für das, was sie fühlen verachtet werden. In einigen BL Mangas wird diese Thematik gut aufgegriffen. Meist geht es um Schüler, die gemobbt werden, weil sie schwul sind. Aber auch um gestandene Männer, die laufend ihren Job wechseln, damit sie auf Arbeit keine Spießrouten laufen müssen, oder gar von ihrer Familie enterbt und verstoßen werden, aufgrund ihrer Neigungen.

Ich spreche mich hiermit ganz klar dagegen aus! Homosexualität ist nichts Verwerfliches und ich finde es gut, das auch in der Manga-Szene auf diesen Missstand aufmerksam gemacht wird.

Neues Genre mit Potenzial

Schlussendlich muss ich sagen, dass man diesem Genre eine Chance geben sollte. Es ist wie mit allen Geschichten. Einige sind gut, andere nicht. Aber gerade bei BL musste ich doch genauer hinschauen, um aus der großen Auswahl etwas passendes für mich zu finden. Natürlich ist das immer Geschmackssache, und Titel, die ich persönlich nicht lesen würde, finden andere vielleicht unfassbar gut.

img_20180730_211551_872814367961.jpg

Besonders angesprochen hat mich z. B. die Geschichte „Ein Fremder am Strand“ von Kanna Kii. Um ehrlich zu sein, habe ich mich hauptsächlich in den Zeichenstil verliebt. Er ist so unglaublich schön detailliert und witzig. Die Story konnte ebenfalls bei mir punkten, obwohl auch hier der Sex eine größere Rolle spielt. (Ich fühle mich verdammt aufgeklärt!) Trotzdem steht die Entwicklung der Protagonisten im Vordergrund, ihre Probleme, mit sich selbst, als auch mit ihrer Außenwelt und die Entwicklung ihrer Beziehung zueinander. Auch „Qualia unter dem Schnee“ vom selben Mangaka mochte ich sehr.

Andere gute Geschichten entdeckte ich u. a. bei Anime-Planet. Schaut gern mal vorbei, falls euch dieses Thema näher interessiert. Viele Mangas können online gratis gelesen werden, nur so als Tipp. Zwar meist auf Englisch, aber das hat mich nicht gestört.

Habt ihr denn schon BL Mangas gelesen?
Wenn ja, welcher gehört zu euren Liebsten?

Signum


Hinweis: Mit dem Hinterlassen eines Kommentars, erklärt ihr, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und gelesen zu haben. Ihr seid damit einverstanden, dass die E-Mail Adresse, der angegebene Name und die IP, so wie die freiwillige Angabe der URL gespeichert werden.


Ein Gedanke zu “Boys Love Mangas, eine Gratwanderung für sich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.