Kurzmitteilung

Bad luck follows you – #MittendrinMittwoch

In meiner Fairyloot vom Februar befand sich dieses Schmückstück – The Hazel Wood von Melissa Albert. Seit Erhalt dieser Box will ich dieses Buch unbedingt lesen, aber irgendwie kam mir immer wieder etwas dazwischen. Ich liebe dieses Cover. Es schreit förmlich nach Wald, Magie und Abenteuern. Ich bin so unfassbar gespannt, was mich erwarten wird, zumal ich den Klappentext längst vergessen habe. Mein kleines Siebgedächtnis behält so etwas nicht lange, wenn ich das Buch nicht lese.

Fun-Fact über mich: Deshalb schaue ich mir im Buchladen auch immer wieder dieselben Bücher an.

The Hazel Wood // Melissa Albert // Penguin

Jetzt jedenfalls, war es endlich soweit und die ersten Seiten liegen hinter mir. Mein Eindruck nach den ersten Kapiteln ist mehr als positiv. Gleich zu Beginn traf ich auf Alice und ihre Mutter Ella. Die beiden führen ein Nomadenleben. Reisen von Stadt zu Stadt und bleiben nirgendwo länger als ein paar Monate, den das Unglück verfolgt sie.

„When we traveled I kept an eagle eye on the cars behind us, like bad luck could take human form and trail you in a minivan.“

The Hazel Wood, S. 8.

Es werden viele Fragen aufgeworfen, die echte Neugierde auf die weiteren Kapitel entfachen. Warum werden die beiden vom Unglück verfolgt? Was hat es mit dem ominösen Brief auf sich? Und wieso sind Ella und Alice, nachdem Tod der Großmutter „frei“?

„‚Do you know what this means for us?‘
[…] ‚Wait. Does it mean we get the Hazel Wood?‘
[…] ‚God, no. Never. It means we´re free.‘“

The Hazel Wood, S. 5.

The Hazel Wood // Melissa Albert // Penguin

Bisher kann ich mich auch nicht über das Englisch beklagen. Es liest sich wirklich gut, kein zu schwieriger Satzbau oder einheimische Phrasen, weshalb ich es wohl jetzt schon als Einsteiger-Buch empfehlen kann.

Ella-Logo Textrennung

Der Mittendrin-Mittwoch ist eine Aktion von Elizzy, readbooksandfallinlove. Schaut vorbei und macht mit.

Ella-Logo3