3 Gründe, weshalb mein grauer Herbst kunterbunt war | Monatsbackflash November

Der November war toll!

Wieso?

Dafür gibt es drei Gründe. Der Erste: Wir haben viel gebastelt (Ich liebe es!) und einen richtigen Familien-Herbst erlebt. Aufgrund von beruflich sehr guten Neuigkeiten konnten wir die vergangenen Wochen mehr genießen, als ursprünglich gedacht. Wir haben für Halloween einen Kürbis geschnitzt, während Mini-Mann eine Laterne bemalt hat. Ich freue mich jetzt schon auf die Zeit, wenn wir richtig zusammen basteln können. Diesmal bedurfte es noch Hilfe von Papa. Selbst die Weihnachtsdeko konnte ich dieses Jahr in Ruhe vorbereiten.

Grund Nummer zwei: Ich habe eine total liebe Karte von einer sehr guten Freundin erhalten. Manchmal bedarf es nur einer Kleinigkeit, wie ein paar nette Worte auf Papier, um jemanden glücklich zu machen. Ich habe mich riesig gefreut und es hat mir den Tag erleichtert.

Und drittens: HOME OFFICE

Auch ich musste für zwei Wochen von zu Hause arbeiten, da eine Kollegin an Corona erkrankt war. Allerdings brachte das für mich viel Positives:

  • Ausschlafen (Na ja, nicht wirklich. Aber länger schlafen in jedem Fall, da der Arbeitsweg wegfiel).
  • Sturmfrei (Auch wenn die sturmfreie Zeit mit Arbeit gefüllt war, so hab ich es doch etwas genossen, nur für mich zu sein.)
  • Beste Kantine ever (Zu Hause kochen und essen ist halt einfach viel besser, als Mikrowellen-Essen).

Trotzdem bin ich mir dem Grund dafür nur allzu deutlich bewusst. Die Corona-Zahlen sind immer noch erschreckend. Am Anfang erschien diese Pandemie so unendlich weit weg und jetzt traf es innerhalb kürzester Zeit engste Familie und Freunde. Zum Glück geht es allen gut und in den meisten Fällen war es nur Quarantäne ohne schwere Folgen. Aber die Sorgen sind geblieben, denn überstanden ist das alles längst nicht.

Herbstzeit – Lesezeit

Normalerweise könnte ich jetzt noch viertens und fünftens anführen, da ich im November neben den tollen Alltagsdingen auch unglaublich viele schöne Lesemomente hatte. Ich durfte wieder Karolyn Ciseaus (Link führt zur Website der Autorin) neuestes Buch lesen. Alle drei Bände ihrer Reihe Magic of Sins* erscheinen noch dieses Jahr. Meine Rezension zu Band 1 findet ihr HIER.

Außerdem konnte ich gleich zwei Bücher von Kim Leopold (Link führt zur Website der Autorin) beenden. Liliennächte* und Ascheblüte* sind beides Bücher ihrer »How to be happy« Reihe (Link führt zur Website), die insgesamt 6 Teile umfasst. Jede Geschichte kann dabei unabhängig voneinander gelesen werden. Aber man trifft die Charaktere wieder und Ascheblüte baut schon ein wenig auf Liliennächte auf. Es ist also ratsam die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Wer wissen möchte, wie mir Liliennächte gefallen hat, der kann gern mal bei meinem Instagram Account vorbeischauen. Dort habe ich eine Kurzrezension (30.11.2020) veröffentlicht.

Ihr werdet es nicht glauben, hier ist die Liste meiner gelesenen Bücher noch nicht zu Ende.

WTH?!

Ja, ich kann es selbst kaum glauben, aber neben den bereits genannten Bücher las ich noch 13 – die Bücher der Zeit* von Rose Snow (Link führt zur Website). Die Bücher der beiden Autorinnen mag ich wirklich sehr. Sie sind spannend, spritzig und kurzweilig. Man fliegt förmlich durch die Seiten, auch wenn es hin und wieder etwas kitschig wird, bin ich wirklich ein Fan. Ich glaube fast, dass ich beinahe alle Reihen von ihnen gelesen habe. Und jetzt, wo ich Kindle unlimited nutze, gibt es kein Halten mehr. DENN, die beiden veröffentlichen all ihre Bücher auch dort. *kleiner Freudentanz*

Okay, und was lief bei Projekt DFDW?

Nun, zu allererst möchte ich verkünden, dass die 50k Wörter geknackt sind. *Jubeltanz* Mittlerweile hat Kapitel 18 meine Testleserinnen erreicht und ich arbeite bereits an Kapitel 19, auch wenn dort noch nicht allzu viel passiert ist. Wir sind nämlich mal wieder krank. Ein Monat ohne krank geht bei uns einfach nicht mehr. Ich habe mich damit arrangiert und meine Ziele angepasst. Sodass ich schon happy bin, wenn ich zwei Kapitel in einem Monat schreibe.

Wer mir von euch bei Instagram folgt, wird sicher die Brise der Veränderung gespürt haben. In der Zeit des Home Office habe ich mich ernsthaft mit meinem Hobby Schreiben auseinandergesetzt. Ich habe mich gefragt, wie ernst mir die ganze Sache ist und was ich damit einmal erreichen möchte. Ob ich überhaupt etwas erreichen möchte. Und ich musste feststellen: Ja, will ich! Vielleicht ist ein Leben als selbstständige Autorin noch zu hoch gesteckt, aber ich möchte in jedem Fall das Schreiben ernster nehmen. Mich als Autorin ernster nehmen. Denn ich bin Autorin, auch wenn ich noch kein Buch veröffentlicht habe, so habe ich doch unzählige an Blogbeiträgen oder Social Media Posts verfasst. Genau das möchte ich gern zeigen. Das ich hinter meinen Texten stehe. Das ich mein Herz, unendlich viel Fleiß und Tränen in mein Hobby stecke. Ich möchte, dass ihr seht, wie wichtig mir das ist und welch großen Teil meines Lebens es vereinnahmt.

Die Ziele sind gesteckt. Jetzt müssen sie umgesetzt werden. (Ella, schnippst mit den Fingern.) Na ja, wäre auch zu schön, wenn es so einfach wäre, oder?

Ich wünsche Euch eine heimelige Adventszeit.
Bleibt gesund!
Wir lesen und schreiben uns.


Hinweis: Mit dem Hinterlassen eines Kommentars, erklärt ihr, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und gelesen zu haben. Ihr seid damit einverstanden, dass die E-Mail Adresse, der angegebene Name und die IP, so wie die freiwillige Angabe der URL gespeichert werden.


4 Gedanken zu “3 Gründe, weshalb mein grauer Herbst kunterbunt war | Monatsbackflash November

  1. Hallo Ella!
    Wow, was für einen tollen Monat du hattest! :D
    Das freut mich für dich, dass alles so gut lief und es euch gut geht.
    Ich kann leider immer nur selten und sporadisch Homeoffice machen, aber ich kann deine Freude daran verstehen. Ich mag es, wenn ich dann Feierabend habe und mich direkt vom Arbeitszimmer auf die Couch setzen kann. Ohne langen Weg. :D
    Aber ich fahre momentan keine Bahn und genieße auch die Zeit im Auto, wenn ich dann an meinem Hörbuch weiterhören kann.
    Man kann es aus deinen Zeilen wirklich herauslesen, wie gut es dir geht und ich hoffe, dass du dich weiterhin als Autorin beweisen kannst.
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Diana,
      der November war wirklich toll und jetzt, wo wir alle wieder fit sind genießen wir die Weihnachtszeit. Es ist so süß, wie der Mini-Mann sich über all die Lichter freut. ^^

      Oh ja, Hörbuch im Auto ist natürlich auch klasse. Als ich noch beruflich pendeln musste hab ich mindestens 2 bis 3 gehört in der Woche. Das war klasse.

      Ich wünsche euch eine besinnliche Weihnachtszeit!

      Liebste Grüße
      Ella ❤️

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, mit Kindern macht der Weihnachtszeit nochmal besonders Spaß! :)
        Unser konnte letzte Nacht nicht schlafen, weil er so aufgeregt war ob der Nikolaus auch zu ihm kommt. War schwierig ihn im Bett zu halten. :D

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Ella Woodwater Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.