Rezension | Magic of Sins. Erstes Buch der Sündenmagie von Karolyn Ciseau

**Achtung – Rezensionsexemplar – Kann Spuren von Werbung enthalten**

Es ist so weit. Ein neues Buch von Karolyn Ciseau. Ach, was sag ich… DREI neue Bücher von Karolyn Ciseau. Alle 3 Bände ihrer Sündenmagie-Reihe werden noch dieses Jahr erscheinen. Am 29.10.2020 war Release für den ersten Teil. Wie ich ihn fand und was euch erwarten wird, das erfahrt ihr jetzt.

Magic of Sins von Karolyn Ciseau | Bild: Ella Woodwater

Autorin: Karolyn Ciseau
Verlag: Selfpublishing
Ca. 215 Seiten
Preis: 10,99 Euro (Taschenbuch)

Interesse am Buch? Amazon*

Um was geht’s?

Klappentext

Ihre Sünde ist für ihn wie ein Rausch.

In Virtue gibt es zwei Regeln. Erstens: Traue keinem Sündenmagier. Und zweitens: Verlasse nie den Pfad der Tugend. Kaya hat sich immer vorbildlich an diese Regeln gehalten. Bis zu jenem Tag, an dem sie eine Einladung in den königlichen Palast erhält. Die Prinzessin bittet Kaya um ihre Unterstützung, denn der Sündenmagier Caden Nox hat nach ihr verlangt. Der König der Unterwelt, wie er in Virtue genannt wird, ist bereit, seine Mitmagier zu verraten. Aber nur unter einer Bedingung: Kaya muss für ihn eine der sieben Todsünden begehen. Doch Caden Nox führt nicht nur gerne in Versuchung, er ist die Versuchung selbst. Und schon bald findet sich Kaya in einem düsteren Spiel zwischen Verführung und Täuschung wieder, das sie nicht gewinnen kann.

Wie fand ich es?

Das neue Buch von Karolyn Ciseau liest sich wunderbar leichtfüßig. Eine wahre Sünde auf Papier. Ich habe mich wahnsinnig auf ihre Geschichte gefreut und wurde nicht enttäuscht. Wie immer punktet die Story mit coolen Charakteren. Am liebsten mochte ich Prinzessin Ophelia, die zwar unter der strengen Fuchtel ihres Vaters steht, sich aber nicht alles verbieten lässt und mit ihrem Handeln eine ganz eigene Revolution gegen ihn führt.

Dann wäre da noch Mister Ober-Sündenmagier Caden Nox. Auch wenn er auf den ersten Blick düster und geheimnisvoll wirkt, steckt in ihm noch viel mehr, was Kaya mit Sicherheit auch noch erkennen wird.

Aprobos Kaya, sie muss man einfach direkt ins Herz schließen. Ihre Angst zu sündigen ist irgendwie süß, auch wenn ich den Grund mehr als nachvollziehen kann. Die Handlung von Magic of Sins ist zwar vorhersehbar, aber so macht es umso mehr Spaß dabei zuzuschauen, wie das keuche, züchtige Mädchen immer tiefer den Pfad der Sünde beschreitet, ohne es zu wollen. Und ich bin unglaublich gespannt, wie die Geschichte weitergeht. Vor allem nach den ganzen Geheimnissen, die mittlerweile aufgedeckt wurden.

Womit ich ein wenig Probleme hatte, war der Weltenbau. Ich bin beim Lesen hier und da drüber gestolpert. Die Welt ist unsere, aber auch wieder nicht. Handy und Internet gehören zur Vergangenheit, weil sie die Menschen zum sündigen Verführen. Deshalb wurde alles trist, grau und sehr keuch beschrieben. Die Frauen tragen aber dennoch meist Kleider und keine Hosen. Auch wenn England natürlich heute noch eine Monarchie ist, verstärkte die Erwähnung des Königs mein Empfinden. Irgendwie fühlte ich mich beim Lesen dadurch in eine frühere Zeit versetzt, weshalb Worte wie Internet, auf mich förmlich falsch wirkten. Vielleicht hätte es mir geholfen, wenn man mehr die moderne der Stadt hervorgehoben hätte. Aber so kam ich ab und an ins Stocken und musste mich gedanklich wieder neu ausrichten, was Zeit und Ort angeht.

Fazit

Der Auftakt der neuen Reihe von Karolyn Ciseau fand ich sehr gelungen. Die Charakter sind mal wieder großartig umrissen. Mit der Welt hatte ich etwas Probleme, da ich gedanklich eher in der Vergangenheit hing, obwohl sie in etwas unsere Zeit sein könnte. Grundsätzlich beeinflusst das aber nicht die Geschichte, die Karolyn Ciseau hier erschaffen hat. Ich kann also wiedermal eine klare Leseempfehlung aussprechen und freue mich auf die folgenden zwei Bücher, die zum Glück alle noch dieses Jahr erscheinen.


Hinweis: Mit dem Hinterlassen eines Kommentars, erklärt ihr, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und gelesen zu haben. Ihr seid damit einverstanden, dass die E-Mail Adresse, der angegebene Name und die IP, so wie die freiwillige Angabe der URL gespeichert werden.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.